BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Steigerung der überregionalen Sichtbarkeit der Kurstadt

Bad Langensalza war mit seinen Parks und Themengärten vom 23. April bis 10. Oktober 2021 Außenstandort der BUGA 2021. Viele Besucher zog es in dieser Zeit in die grüne Kurstadt. Die Innenstadt und die Gärten zeigten sich in ihrer vollen Blüten- und Farbenpracht.Auch das Miteinander innerhalb der Stadt profitierte von der BUGA-Teilnahme. Zahlreiche Akteure bereicherten mit ihrem Engagement die Präsentation Bad Langensalzas als Gartenstadt.

 

Kindergärten, Schulen und städtische Unternehmen gestalteten große Holzblumen, die in den Schaufenstern der Innenstadt in bunten Farben leuchteten. Das Gartenbauamt zauberte wechselnde Blumenausstellungen neben das Rathaus zu den Themen „Die Wüste lässt grüßen“, „Toskana-Feeling“ und „Die heiße Kiste“. In den Sommermonaten ließen die Mitarbeiter beim Blumenbinden im Rosengarten ihrer Kreativität freien Lauf.Die Anni-Berger-Stiftung organisierte einen Blumenschmuckwettbewerb und das 6. Rosensymposium. Eine große Auswahl anDuftgeranien mit verschiedensten Aromen lud die Besucher des Schlösschenparks zum Schnuppern ein. Zahlreiche Insektenhotels zogen im Stadtgebiet ein. Auf ihren wöchentlichen BUGA-Spaziergängenzeigten Gästeführer die blühendsten Ecken ihrer Stadt.Das Marketingteam der Stadt warb regelmäßig im Erfurter egapark für einen Abstecher nach Bad Langensalza.

 

Anlässlich der BUGA Themenwoche „Woche der Außenstandorte“ präsentierte sich Bad Langensalzaam 19. Juni im egapark und auf dem Petersberg in Erfurt. Hier stellte sich die Stadt als Ausflugsziel vor mittels Origami-Falten, einer Kochshow, einer Live-Band und vielen Bad Langensalzaer Hoheiten. Mitarbeiter der Stadtverwaltung, des Japanischen Gartens, des Tourismusmarketings, Bad Langensalzaer Gästeführer und Musiker, Schauspieler des Theaters 3K aus Mühlhausen und Regines Blumen & Gartenmarkt aus Schönstedt – sie alle präsentierten ihre Stadt voller Elan und mit Begeisterung.

 

Die Veranstaltung „Garten(er)leben BUGA Gartenlichter in Bad Langensalza“ am 27. August war eine Premiere in der Kurstadt und Höhepunkt der BUGA-Teilnahme. Der Japanische Garten, der Rosengarten, der Schlösschenpark, das Arboretum, der Apothekergarten und der Natur!Garten des BUND waren stimmungsvoll beleuchtet und luden ab 19 Uhr zum Gartenhopping ein. Der individuelle Stil jedes Gartens wurde durch Beleuchtung, Kulinarik und Musik unterstrichen. Jeder Garten konnte mit allen Sinnen entdeckt werden. Die Veranstaltung lebte durch die Einbindung zahlreicher lokaler Akteure, wie Bands, Restaurants und Cafés, Einzelhändler und Vereine.

 

Bad Langensalzas Präsentation als BUGA Außenstandort war nicht nur ein Gewinn für den Tourismus als wichtiger Wirtschaftsfaktor der Stadt. Man freute sich über steigende Besucherzahlen und eine größere überregionale Sichtbarkeit als Urlaubsziel. Vor allem aber brachte es Vernetzung und Zusammenarbeit der Menschen in und um Bad Langensalza. Jung und Alt engagierten sich für ihre Stadt oder nahmen gemeinsam die Angebote in Bad Langensalza wahr. Gerade nach den pandemiebedingt ruhigen Phasen in vielen Bereichen war dies ein wichtiges und ermutigendes Signal an alle Beteiligten.

Pressekontakt: KTL Kur und Tourismus Bad Langensalza GmbH Bei der Marktkirche 11 99947 Bad Langensalza Tel.: 03603 825839 Fax: 03603 825836 www.badlangensalza.d

Foto: Stadtverwaltung Bad Langensalza