Link verschicken   Drucken
 

 

Bad Berka -

Ort mit Heilquellenkurbetrieb

 

Es ist wieder einmal Zeit, Stress und Anspannung hinter sich zu lassen, zu genesen, neue Eindrücke zu sammeln?! Dann ist ein Aufenthalt in Bad Berka genau richtig. Hier finden Sie, was Körper, Geist und Seele brauchen, um neue Kraft zu schöpfen. Bad Berka überzeugt durch seine außerordentlich hohe medizinische Kompetenz und seine landschaftlich reizvolle Lage.


Die modernen Akut- und Rehabilitationskliniken sorgen auf höchstem Niveau für ihre Patienten und Kurgäste. Das milde Reizklima, duftende Nadel- und Laubwälder, sanfte Hügel, weite Täler und dazwischen das blaue Band der Ilm bieten beste Voraussetzungen für eine aktive Entspannung.

 

Das Areal des Bad Berkaer Activ-Walk-Parkes erstreckt sich über das gesamte Wandergebiet rund um die Kurstadt im Zentrum des Landschaftsschutzgebietes "Mittleres Ilmtal". Es umfasst ca. 150 km ausgeschilderte Wanderwege, 6 Nordic Walking Strecken, den Ilmtal-Radwanderweg sowie weitere mit dem Rad sehr gut zu befahrende Strecken.

 

Vom Paulinenturm hoch auf dem Adelsberg eröffnet sich ein herrlicher Rundblick bis zu den Höhenzügen des Thüringer Waldes. Wer nicht so hoch hinaus möchte, genießt einen entspannten Bummel durch Stadt und Kurpark. Bad Berka zählt zu den ältesten und traditionsreichsten Kurstädten Thüringens.

Unmittelbar vor den Toren der Stadt Weimar gelegen, wurde sie vor fast 200 Jahren unter reger Mitwirkung von Johann Wolfgang von Goethe aufgebaut. Auch nach der Eröffnung der ersten Schwefelbadeanstalt 1813 war der Dichter in der Folgezeit häufig vor Ort, wenn das Kurbad seine Unterstützung brauchte.

 

Nach dem Versiegen der Schwefelquelle stellten die Berkaer vor allem das Wasser des Goethebrunnens in den Dienst der Gesundheit. Er spendet auch heute wirksames Heilwasser. Durch seine zentrale Lage ist Bad Berka ein idealer Ausgangspunkt für Erkundungen zu den traditionsreichsten Kulturstätten Thüringens, die mit Auto, Bus oder Bahn schnell und bequem zu erreichen sind.